Kooperative Planung Viertel Zwei Plus

In den Anfängen der kooperativen Planung galt es die städtebauliche Erweiterung von Viertel Zwei nach Osten und Süden im Dialog zu erdenken. josef hat mit SHA, Sigrid Hintersteininger Architects aus Stuttgart, so wie auch Delugan Meissl mit Rajek Barosch und Tillner & Willinger im Planungsteam mitgewirkt. Entstanden ist ein Qualitätenheft, die Ausformulierung der prägenden Idee.

„Die Raumplanung geht anders an die Planung heran, mit der Frage wer nutzt den Raum und dient er den BenutzerInnen. Und dabei entdecke ich immer wieder das Erdgeschoss als Schlüssel für den Übergang öffentlich – privat.“