Kommunikationsplan Erdbergerlände 36-38

Der Quartiersentwickler und seine Projektpartner strebten nach einer angemessenen Kommunikation für ein bereits in weiten Teilen städtebaulich und architektonisch ausdefiniertes Projekt. josef wirkte in drei Richtungen, zum einem ein integriertes Kommunikationskonzept aufzustellen, dieses mit den Akteuren in Einklang zu bringen und die gesetzte Agentur zu briefen, ohne die Namensgebung und die Quartiersmarke zu konzipieren.

„Starke Einzelspieler auszurichten ist dann gut möglich, wenn du zu Beginn die richtigen Fragen stellst, solche die das Problem und das Ziel markieren.“