Leistungen

Arbeitsweise

Stell dir eine Immobilien- und Unternehmenswelt vor, in der Verändern, Gestalten und Entscheiden Lust und Zuversicht auslösen. josef formt tragfähige Rezepturen für Raumentwürfe und Kommunikation.

Die unternehmerische Umwelt verändert sich rasant und wird zunehmend komplexer. Sie sind gefordert, täglich und situativ Entscheidungen zu treffen. Unternehmen und Projekte sind deshalb blockiert und stehen still. Ich unterstützt dich in frühen Projektphasen und Veränderungsprozessen, die Projektrealität im Kontext des Umfeldes besser zu begreifen, um dich und dein Projekt mit angemessenen Rezepturen in Gang zu setzen. Als Einzelunternehmer bin ich frei meinen Fokus exklusiv auf deine Anliegen zu richten und wenn nötig meine Kompetenz mit externen Partnern nach Maß zu ergänzen. Motivation

Ich blicke auf einen reichen Erfahrungsschatz in der Raumentwicklung. 2012 habe ich den Entschluss gefasst, selbstständig zu werden, mit dem Vorsatz mich als Einzelunternehmer ganz auf Aufgabenstellungen, die mir Sinn und Freude versprechen, einlassen zu können und nicht reich zu werden. Beides ist gelungen.
Ganz ohne Overhead erlebe ich Projekte pur wie auch meine Kunden mich authentisch und exklusiv erleben. Dabei erlebe ich mich immer wieder sehr stark der Aufgabe verbunden, was auch dazu führt, KundInnen zu fordern, um dem Besseren Platz zu verschaffen.
Das Versprechen

Projekte

Produkte

ÖBB – Leben am Bahnhof

ÖBB – Leben am Bahnhof

1020 Wien
Quartiers- und Stadtteilentwicklung | Prozessdesign und Steuerung | Integrierte Kommunikation
05/17 bis 04/18

ÖBB Immobilienmanagement GmbH<

Am Standort Amstetten entwickelt die ÖBB ein Pionierprojekt um nicht länger benötigte Flächen in Bahnhofsnähe in Wert zu setzen. Josef wirkt in einem Kernteam externer Experten an der Projektentwicklung mit und verantwortet die Markenentwicklung und Standortkommunikation. Die laufende Umsetzung erfolgt durch die Projektleitung und weitere Dienstleister.

„Das Filtern nach den edlen Standortfaktoren kennzeichnet einen Teil meiner Arbeit. Die Zusammensetzung zu einer schlüssigen und marktfähigen Strategie erfüllt mich jedesmal aufs Neue – die Suche nach der besten Rezeptur!“

 

Moderation Iron Camp

Moderation Iron Camp

3341 Ybbsitz
Regionalentwicklung | Qualitätssicherung | Vision und Leitbild
02/16 bis 02/18

Schmiedezentrum Ybbsitz

An drei Februarwochenenden der Jahre 2016 bis 2018 haben 22 Experten aus 12 Ländern die Zukunft des Schmiedehandwerks erörtert. Aus den moderierten und dokumentierten Arbeitsphasen wurde drei Magazine mit dem Titel Iron Camp publiziert. josef hat in der Vorbereitung der Meetings den Kurator unterstützt an der Zielsetzung dranzubleiben und in der Moderation die Energie der Gruppe auf die Aufgabenstellung zu fokussieren.

„Ich kann die Funktion des externen Auges einer Gruppe sehr gut erfüllen, da ich für mein Glück nicht die Bühne suche, aber mich gut darauf bewege, wenn es darauf ankommt.“

 

Unternehmensgründung con.sens

Unternehmensgründung con.sens

1090 Wien
Objekt- und Unternehmungsberatung | Coaching | Vision und Leitbild
11/17 bis 02/18

con.sens verkehrsplanung zt gmbh

con.sens ist eine Neugründung im Segment Verkehrsplanung. Als erfahrene Fachplaner suchten die Gesellschafter eine Absicherung der ersten Schritte. Josef hat mit den Gründern in wenigen Meetings die wesentlichen Merkmale und Haltungen von „con.sens mobilitätsdesign“ herausgearbeitet und die Wordings der ersten Kommunikationsmaßnahmen mitverfasst. Auf den Grundlagen wird das Corporate Design von einer Grafikagentur gestaltet.

„Gründer sind wie eine Batterie, sie saugen deine Energie ab und füllen dich mit ihrer Vitalität auf. Mir ist dieses Standbein für meine eigene Balance wichtig.“

 

Unternehmensleitbild YEWO

Unternehmensleitbild YEWO

1020 Wien
Objekt- und Unternehmungsberatung | Coaching | Vision und Leitbild
09/17 bis 02/18

YEWO Landscapes

Die Verlagerung des Bürostandortes sollte genutzt werden um im Team neuen Schwung aufzunehmen. Im Bearbeitungsprozess wurde sodann am Eigenbild, an der Vision und Mission, gefeilt und die Umfirmierung eingeleitet. josef hat in mehreren Schritten die Entwicklung begleitet und das Team dann auch in einem Workshop einbezogen.

„Veränderungen in Unternehmen sind selten isoliert abhandelbar. Ziehst du ein einem Ende wackelt es am anderen und manchmal alles zusammen.“

 

Standortbewertung Zukunftscampus

Standortbewertung Zukunftscampus

3283 Scheibbs
Objekt- und Unternehmungsberatung | Projektrealisation | –
04/16 bis 05/17

Eisenstraße Niederösterreich

In einem interdisziplinären Team wurde eine Machbarkeitsstudie über die Entwicklung und den Betrieb eines regionalen Technologie-Hubs erstellt. josefs Rolle war mehrere Standorte auf ihre Eignung zu prüfen und ein Raum- und Funktionsprogramm zu entwickeln.

„Ich könnt es bequemer haben aber dazu bin ich zu unbequem. Ein Umstand von dem die Kunden profitieren.“

 

Masterplan Bahnhofsplatz Ybbsitz

Masterplan Bahnhofsplatz

3341 Ybbsitz
Objekt- und Unternehmensberatung | Prozessdesign und Steuerung | Positionierung
03/17 bis 08/17

Marktgemeinde Ybbsitz

Bei der Erarbeitung der Funktionen des Bahnhofareals und der zukünftigen Anforderungen war es richtig von den AnrainerInnen und der Öffentlichkeit auszugehen. In einem Beteiligungsansatz wurden Rückkoppelungen gezogen und in die Bearbeitung eingebracht. YEWO hat das Augenmerk auf die funktionale Zonierung gelegt, während josef moderiert, gesteuert, mitgestaltet und präsentiert hat.

„So ein lebendiger Platz soll mehrfach genutzt werden können, damit etwas Neues entstehen kann. Da reiche ich auch mal den Spiegel, wenn Konkretes ermöglicht werden soll.“

 

Inszenierungskonzept Ybbstalradweg

Inszenierungskonzept Ybbstalradweg

Ybbstal
Regionalplanung | Prozessdesign und Steuerung | Branding
02/14 bis 07/14

Mostviertel Tourismus GmbH

Auf der alten Schienentrasse der Ybbstalbahn sollte ein touristischer Radweg errichtet werden. Die technisch Planung war bereits weit fortgeschritten, als die Frage nach der touristischen Positionierung, Vermarktung wie auch szenischen Ausgestaltung beantwortet werden sollte. josef hat mit Ernst Miglbauer, Inventbüro OÖ, und Anita Eybl, Rent a Sepp, die Antworten gefunden und mit den Gemeinden verankert. Zeit für s`ich!

„Wozu etwas Neues erfinden, wenn ausreichend Gutes bereits da ist? Im Branding geht es um die Einlösung von Versprechen, und die soll man bekanntlich halten.“

 

Standortentwicklung Waidhofen

Standortentwicklung Waidhofen

3340 Waidhofen a/d Ybbs
Stadtplanung | Projektrealisation | Integrierte Kommunikation
02/15 bis 11/15

Stadtgemeinde Waidhofen a/d Ybbs

Um neue Standards einzuführen war es notwendig kurzfristig in die Organisation hineinzugehen und die Marke durch Taten sichtbar zu machen. josef hat die Bereiche Tourismus, Kultur, Veranstaltungsbetriebe, Zentrumsbelebung, Stadtmarketing und Kommunikation in der Stabstelle für Standortentwicklung gebündelt und sukzessive zu neu programmierten Einheiten entwickelt.

„Veränderung fällt leichter, wenn verstanden wird warum man neue Wege sucht und die ersten Meter gemeinsam geht.“

 

Stadtmarke Waidhofen

Stadtmarke Waidhofen

3340 Waidhofen a/d Ybbs
Stadtplanung | Prozessdesign und Steuerung | Branding
03/14 bis 12/14

Stadtgemeinde Waidhofen a/d Ybbs

Stadt und Stadtmarketing sind kooperierende Akteure. Mit dem scheidenden Innenstadtkoordinator wird ein neuer Weg gesucht. josef übernimmt ein Markenkonzept und adaptiert dieses in einem breiten Beteiligungsprozess zu einer umfassenden Stadtmarke. In der Folge koordiniert josef den Visualisierungsprozess mit der Kreativagentur.

„Eine Gemeinde und eine Stadt agieren bedachter als Immobilienentwickler. Ich spreche beide Sprachen und verbinde sie.“

 

Vortrag Pappenheim

Moderation „Heimat unternehmen“

91788 Pappenheim
Regionalplanung | Prozessdesign und Steuerung | –
10/15

Bayerische Verwaltung für Ländliche Entwicklung und Landesverein für Heimat

Regionale Verwaltungen und Entwicklungsträger suchen den Austausch mit Externen und neue Herangehensweisen kennen zu lernen, zu adaptieren und sich zu motivieren. josef hat einen Impuls gegeben und die Diskussion am Podium angeleitet.

„Die Österreichischen Standards der Regionalentwicklung sind hoch, sowohl die Instrumentarien als auch das Know How der Akteure.“

 

Kooperative Planung Viertel Zwei Plus

Kooperative Planung Viertel Zwei Plus

1020 Wien
Quartiers- und Stadtteilentwicklung | Projektrealisation | Vision und Leitbild
06/13 bis 02/14

IC Development GmbH

In den Anfängen der kooperativen Planung galt es die städtebauliche Erweiterung von Viertel Zwei nach Osten und Süden im Dialog zu erdenken. josef hat mit SHA, Sigrid Hintersteininger Architects aus Stuttgart, so wie auch Delugan Meissl mit Rajek Barosch und Tillner & Willinger im Planungsteam mitgewirkt. Entstanden ist ein Qualitätenheft, die Ausformulierung der prägenden Idee.

„Die Raumplanung geht anders an die Planung heran, mit der Frage wer nutzt den Raum und dient er den BenutzerInnen. Und dabei entdecke ich immer wieder das Erdgeschoss als Schlüssel für den Übergang öffentlich – privat.“

 

Architekturwettbewerb Studentenheim

Architekturwettbewerb Studentenheim

70174 Stuttgart
Objekt- und Unternehmensberatung | Coaching | Vision und Leitbild
02/14 bis 04/14

Sigrid Hintersteininger Architects, SHA

icon vienna ist im Wettbewerb für ein Studentenheim in der Seestadt aspern auf Zeit und übersiedelbar als eines von drei Siegerprojekten hervorgegangen. josef hat als Subauftragnehmer die Idee und Vision mitgestaltet und mitverschriftlicht. „Jede Einheit und die Anlage als Gesamtheit folgt den Leitmotiven höchstmöglicher Unabhängigkeit und Entfaltungsmöglichkeit und wird somit selbst zu einem Symbol, zu einem unverwechselbaren icon.“

„Erst wenn die Eigenheiten des Raumes mit den Investoren- und Endverbraucheranforderungen im Einklang stehen ist die Lösung gut. Da schau ich auch gerne zweimal ums Eck.“

 

Wiener-Rad-WG

Wiener-Rad-WG

1060 Wien
Objekt- und Unternehmensberatung | Projektrealisation | Vision und Leitbild
06/13

Departure

In einem internationalen Wettbewerb wurde die Idee von Lisa Schmidt, Jan Hosa und Josef Lueger aus 235 Einreichungen zum Siegerprojekt gekürt. Aus leeren Erdgeschoßlokalen Wohngemeinschaften für Fahrräder zu machen ist ein urbaner Ansatz zur Aufwertung des Wohn- und Arbeitsumfeldes. Ein Prototyp der Wiener-Rad-WG wurde realisiert und erfüllt die Erwartungen im 6. Bezirk, in der Schmalzhofgasse 8. josef hat die Vision eingebracht und einen Teil der Umsetzung begleitet.

„Als junger Selbstständiger den ersten Wettbewerb gleich zu gewinnen, hat Auftrieb gegeben und bestätigt, auf dem richtigen Weg zu sein. Cycling Affairs war ein wirklich groß inszenierter Anlass mit Ausstellung im MAK.“

 

Kommunikationsplan Erdbergerlände 36-38

Kommunikationsplan Erdbergerlände 36-38

1030 Wien
Quartiers- und Stadtteilentwicklung | Prozessdesign und Steuerung | integrierte Kommunikation
02/16 bis 04/16

Premium AG

Der Quartiersentwickler und seine Projektpartner strebten nach einer angemessenen Kommunikation für ein bereits in weiten Teilen städtebaulich und architektonisch ausdefiniertes Projekt. josef wirkte in drei Richtungen, zum einem ein integriertes Kommunikationskonzept aufzustellen, dieses mit den Akteuren in Einklang zu bringen und die gesetzte Agentur zu briefen, ohne die Namensgebung und die Quartiersmarke zu konzipieren.

„Starke Einzelspieler auszurichten ist dann gut möglich, wenn du zu Beginn die richtigen Fragen stellst, solche die das Problem und das Ziel markieren.“

 

Areal Sportplatz Tulln

Areal Sportplatz Tulln

3430 Tulln
Quartiers- und Stadtteilentwicklung | Projektrealisation | Positionierung
10/15 bis 03/16

ecoplus Niederösterreichs Wirtschaftsagentur

Was ist die optimale Nutzung für ein zentrumsnahes zusammenhängendes Areal? In Varianten wurden Nutzungskonzepte nach einer Standortmatrix bewertet. Die Methodik der strategischen Analyse vorhandener Leitbilder und Gewichtung durch die Experten vor Ort ist aussagekräftig. Im konkreten Fall hat sich am Ende begründet die Überzeugung durchgesetzt, dass der Handlungsrahmen nicht ausreichend gesichert ist, und die Entwicklung des Areals noch nicht reif.

 „In der Planung ist manchmal auch ein Weg zu gehen, an dessen Ende man erkennt, dass unter den gegebenen Umständen gut ist, das zu bewahren, was man schon hat. josef arbeitet in Schleifen und kommt zu begründeten Ergebnissen.

 

Sicherheitsaudit Innsbruck

Sicherheitsaudit Innsbruck

6020 Innsbruck
Quartiers- und Stadtteilentwicklung | Projektrealisation | Vision und Leitbild
05/13 bis 01/14

Kuratorium für Verkehrssicherheit

Das Kuratorium für Verkehrssicherheit hat sich in dieser Aufgabenstellung mit josef ergänzt um in einem strukturierten BürgerInnendialog alle Sicherheitsaspekte im Wohnumfeld zu beleuchten und Maßnahmen zu entwickeln. Auf Grundlage von Interviews,  einer BürgerInnenbefragung und Begehungen mit Interessierten konnte josef gemeinsam mit den KFV für das Gebiet Höttinger Au einen Themen- und Maßnahmenkatalog erarbeiten.

„Sicherheit beginnt beim Gefühl der einzelnen Person und kann mit kleinen Maßnahmen wie Beleuchtung und Heckenschnitt sofort oder mit aufwendigeren Lösungen wie Verkehrszählungen und strengeren Tempoüberwachungen verzögert verbessert werden. Bemerkenswert ist die Lösungsinitiative die durch Zuhören und Ernstnehmen entsteht!“

 

Forschungsauftrag Silvercities

Forschungsauftrag Silvercities

1100 Wien
Objekt- und Unternehmensberatung | Projektrealisation | –
10/13 bis 12/13

Kuratorium für Verkehrssicherheit

Das Aufgabenfeld des Kuratorium für Verkehrssicherheit erschließt die Sicherheit im Verkehr wie auch im Alltag, also Haushalt, Freizeit und Sport. Die Fragestellung war ausgerichtet auf Aspekte einer älter werdenden Gesellschaft und zu identifizierender Bereiche, die künftige Handlungsfelder des KFV sein könnten. Über Recherche, Sekundärliteratur und Interviews wurde ein fundierter Themenkatalog erarbeitet, der Eingang in die weitere Programmierung des Auftraggebers gefunden hat.

„Mich tröstet, dass die Gesellschaft nicht altert sondern sich verjüngt. Ein heute 60-jähriger ist so jung wie ein 50—jähriger von 1980. Der Effekt ist, dass die durchschnittliche Lebensdauer steigt und wir mit agileren Menschen zu tun haben, die sich auch in höheren Lebensjahren zB verletzen. Ich mag diese ergebnisoffene Aufgabenstellung mit der Intention, etwas Neues in Gang zusetzen.“

 

Fachjury

8010 Graz
Objekt- und Unternehmensberatung | Qualitätssicherung | –
01/13

Ärztekammer Steiermark

In einem Vergabeverfahren nach Bundesvergabegesetz wurde in eine Kreativagentur ermittelt. josef hat in der Kommission als Mitglied der Fachjury an der Bestbieterermittlung mitgewirkt.

„Langjährige Erfahrung ist die Basis um in kurzer Zeit Entwürfe zu erfassen und im Dialog zu erörtern. Ich habe etwas zu sagen im Städtebau und in der strategischen Kommunikation.“

 

Strategisches Coaching Wildgarten

Strategisches Coaching Wildgarten

1030 Wien
Objekt- und Unternehmensberatung | Coaching | Branding
Wildgarten GmbH, ARE

01/16 bis 04/16

Die Marke Wildgarten geht im Anspruch ein Projekt mit Inhalt zu erfüllen weiter als herkömmliche Projektentwicklungen. Daher stellte sich nach Abschluss der Konzeption die Frage, wie das vorhandene Team möglichst rasch und kompetent all die guten Gedanken auf den Boden bringen könnte. josef hat in monatlichen Coachings die Kommunikationsleitung zu einer strukturierten Arbeitsweise angeleitet und geholfen den Weg selbst zu gehen.

 „Mich fasziniert, wenn Gedanken Füße bekommen um zu gehen. Dazu braucht es manchmal eine Hand, die einem lehrt zu begreifen. Weil fast alles was wir begriffen haben, also in unseren Händen hatten, können wir uns in unseren Gedanken auch vorstellen und anwenden.“

 

BürgerInnenversammlung Emil-Behring-Weg

BürgerInnenversammlung Emil-Behring-Weg

1120 Wien
Quartiers- und Stadtteilentwicklung | Coaching | intergierte Kommunikation
06/2015

Emil-Behrig-Weg GmbH, ARE

Große Projekte werfen wie kleine einen Schatten, nur ist die Anzahl der subjektiv betroffenen AnrainerInnen größer. Zusammen verschaffen sich Verunsicherte eine größere Sichtbarkeit und Hörweite. So hat auch die Entwicklung der Gründe am Emil-Behring-Weg eine Bürgerinitiative ins Leben gerufen. Eine BürgerInnenveranstaltung sollte diesen die Möglichkeit bieten, das Projekt kennenzulernen und Antworten zu ihren Sorgen zu erhalten. josef hat die Veranstaltung im Vorfeld mitkonzipiert und durch Transparenz und Offenheit zu einem verbesserten Klima beigetragen.

„Wenn du die Menschen nicht informierst, bilden sie sich ihre Wahrheit selbst. Und dieses Bild zu verrücken ist wesentlich aufwendiger als sich von vorneherein mit seinen Fachplanern in die Karten schauen zu lassen.“

 

Integriertes Kommunikationskonzept „Wildgarten“

Integriertes Kommunikationskonzept „Wildgarten“

1120 Wien
Quartier | Prozessdesign und Steuerung | integrierte Kommunikation
10|2014 bis 02|2015

ARE Austrian Reals Estate Development GmbH

Ein städtebaulich herausforderndes Konzept und die Sorge um das Image des Geländes der ehemaligen Viren- und Seuchenanstalt markieren die Motivation des Auftraggebers sicheres Terrain zu suchen. Auf einem ergebnisoffenen Entwicklungspfad erwies sich die Entwicklung einer Marke als zweckmäßiges Instrument mittel- und langfristig die Akteure, das Immobilienprojekt und sein Umfeld gemeinsam in die Zukunft zu führen. josef hat den Prozess angeleitet, die DNA der Marke geformt und die Überleitung zur Visualisierung begleitet. Entstanden sind auch ein Kommunikationsplan und Basispressetool.

„Mich hat beeindruckt wie ein zuversichtliches Lächeln die Skepsis aus den Gesichtern des Projektteams vertrieben hat und die Geschwindigkeit – ab dem Entschluss mit der vollen Breite der Planungsexperten zu arbeiten bis zur Visualisierung – also in 5 Monaten vom „Ja“ bis zur entwickelten Marke.“

 
Mehr anzeigen

Kontakt

Anfrage

Leopoldsgasse 16g
1020 Wien

+43 676 737 06 07
ask@josef.online

 
Leistungen

Arbeitsweise

josef entwickelt Raumpläne und Kommunikationskonzepte in unterschiedlichen Projektstadien, räumlichen Dimensionen, Interventionstiefen und Kommunikationslevels – allen Lösungen liegt die Sichtweise zugrunde, dass jedes Vorhaben aus veränderten Blickpunkten eine andere Abbildung auf der Ebene der Betroffenen erzeugt. Neben den maßgeblichen Fragen nach dem „why?“ und „why not?“ werden mit dem Kunden Fragen zur Wirksamkeit des Vorhabens beantwortet, zB.

  • wer soll erreicht werden?
  • was sind daher vorhabensprägende Eigenschaften?
  • wie wirkt das Vorhaben auf relevante Umwelten?
  • auf welchen Kanälen sind die Betroffenen ansprechbar?

Vorhaben und Kommunikation bedingen einander und führen zu einem maßgeschneiderten nicht übertragbaren Ergebnis.

Projekte

Produkte

1

josef arbeitet in
folgenden räumlichen
Dimension:

Objekt- und Unternehmensberatung

Kleinste Betrachtungseinheit ist das Objekt und das Unternehmen
„Je kleiner die Betrachtungseinheit ist, desto detaillierter fällt die Auseinandersetzung damit aus. In diesem Bereich wirkt die Beratung oft unmittelbar, was auch das eigene Sein unmittelbar mit Sinn erfüllt. Unverzichtbar.“

Quartiers- und Stadtteilentwicklung

Programmierung zusammenhängender Siedlungsteile durch Zukunftsbilder von Identität, Qualitäten, Nutzungen und Nutzungsanteilen wie auch Entwicklungsprinzipien
„Ich schätze das Kreationspotenzial gleichermaßen wie die Erdung. Ob in frühen Projektphasen oder im Fall eines Redesigns, häufig stellt sich die Frage, was kann mit Blick auf das was da ist und die zukünftigen Bedürfnisse im gesellschaftlichen Konsens räumlich angestrebt werden.“

Stadtplanung

Standortanalysen und richtungsweisende Planungen für Gemeinden und Städte
„Genau hinschauen und die Betroffen zu Beteiligten zu machen sind häufig der Beginn nachhaltiger, weil umsetzbarer Vorhaben. Auch scheinbar Unterschiedliches geht gut zusammen!“

Regionalplanung

Gemeindeübergreifende Analysen und planerische Aussagen
„Der Abstraktionsgrad ist in der Regionalplanung vergleichsweise hoch. Dennoch schätze ich die verbindende Arbeit und den Anspruch Gemeinsamkeiten zum Durchbruch für ein größeres Ganzes zu verhelfen.“

2

Hinsichtlich der
Interventionstiefe interagiert
josef auf den Ebenen:

Strategisches Coaching

Begleitung von MitarbeiterInnen und Führungskräften in neuen Aufgaben oder am Beginn von Veränderungsprozessen
„Ich helfe in Startphasen mit einem distanzierteren Blick dabei den roten Faden zu erinnern und zu halten. Von großem Nutzen und Teil der Lösung ist die strukturierte Vorbereitung von Meetings unter vier Augen oder in kleinen Projektteams.“

Prozessdesign und Steuerung

Entwicklung von Lösungsprozessen und auf Wunsch Anleitung der vereinbarten Vorgehensweise
„Am Anfang steht häufig eine herausfordernde Situation. Das weckt meine Neugierde, ob alles so ist wie es scheint und wer die Akteure am Spielfeld sind. Ich skizziere dann einen Weg, der dann selbst begehbar ist oder mit meiner Anleitung zum Ziel findet.“

Projektein(-um)-setzung

Erstmalige Realisation von Lösungen und eingeschränkt laufende Umsetzung
„Manchmal ist im Projektteam eine Schlüsselkraft noch nicht oder gerade nicht verfügbar. Oder ganz rasches Handeln ist erforderlich. Ich springe mit den KundInnen ins vertraute Wasser um Engpässe zu überwinden.“

Qualitätssicherung

Punktuelle Evaluierung der Wirkung von Lösungen sowie Prozess- und Projektcontrolling
„Meine Erfahrung lehrt mich Ziele zu vereinbaren und diese sowohl zu messen als auch als Grundlage für Nachjustierungen zu verwenden. Das gilt besonders für die Kommunikation, weil direkte Auswirkungen nicht sofort auf der Hand liegen.“

3

josef arbeitet auf
folgenden
Identitätslevels:

Vision und Leitbild

Klarheit über das Warum? und den Weg finden; für Unternehmen in Gründung oder in einer Findungsphase, für den Kern von Immobilienprojekten und Raumplänen unterschiedlicher Dimensionen
„Für mich ist die frühe Phase von Vorhaben am spannendsten, weil hier die Möglichkeit zur Mitgestaltung am größten ist.“

Positionierung

Klarheit über die Stellung zum Mitbewerb finden und eine Produkt-, Preis- und Promotionstrategie auf Zielgruppen festschreiben
„Zu häufig endet eine gute Idee in der Beschäftigung mit dem eigenen Angebot anstatt sich darüber klar zu werden, was die Bedürfnisse der Zielgruppe sind, wie sie diese stillen und wer morgen in meinem Teich fischen wird.“

Branding

Ausformulierung der Persönlichkeit von Unternehmen und Produkten in hoher Detaillierung; Andockbasis für Kreation schaffen
„Ich verschriftliche mit den KundInnen ein marktfähiges Markenkonzept und begleite sie in der Ausarbeitung des Designs zumeist durch externe Agenturen, ohne selbst der bessere Designer zu sein.“

Integrierte Kommunikation

Verschneidung der Kommunikationskanäle und Disziplinen zu einer gesamthaften Unternehmens- bzw. Projektkommunikation
„Kein Unternehmensteil kommuniziert nicht, also tragen alle durch ihr Verhalten, durch das was sie weitererzählen zum Image bei. Nebeneffekte wie Zusammengehörigkeit und Stolz sind imstande die Leistungsfähigkeit zu pushen.“

Kontakt

Anfrage

Objekt- und UnternehmensberatungQuartiers- und StadtteilentwicklungStadtplanungRegionalplanungStrategisches CoachingProzessdesign und SteuerungProjektein(-um)setzungQualitätssicherungVision und LeitbildPositionierungBrandingIntegrierte Kommunikation